Sonnensegel Airtex
Startseite Sonnenschirme
Sonnensegel
Sonnensegel Petonet 940
Sonnensegel Airtex
Sonnensegel nach Maß
Sonnensegel Markisenstoff
Sonnensegel net (durchläss.)

Sonnensegel aus Airtex

ssa2

Hier finden Sie Sonnensegel aus Airtex in Standard Maßen und Formen

Airtex ist ein hochwertiges Segeltuch mit geschlossener Gewebestruktur.
Durch den Einsatz ausgewählter Garne und spezieller Oberflächenbeschichtung liefert Airtex hervorragende Voraussetzungen für den Outdooreinsatz.
Hohe Wasser- und UV-Beständigkeit sorgen für eine hervorragende Langzeitoptik.
Mit Airtex fungiert Ihr Sonnensegel gleichzeitig als Sonnen- und Regenschutz. Airtex ist in einer großen Farbvielfalt erhältlich.


Material

Airtex
100% Polyester ca. 195g/m², acrylatbeschichtet
Wassersäule 700mm.
wasserabweisendes Gewebe.
Bei wasserabweisendem Gewebe, sollte auf ein Gefälle von mindestens 30% geachtet werden

Verarbeitung:
Die  Sonnensegel werden mit speziellen hochreißfesten Kappnähten vernäht, trotzdem kann es vor allem zu Beginn
dazu führen das einzelne Wassertropfen durch die Nähte sickern. Dieses legt sich naturgemäß
durch allgemeine Luftschmutzablagerung mit der Zeit. Aufgrund der Dehnungseigenschaften des Stoffes können
die fertig konfektionierten Sonnensegel eine  Maßabweichung von bis zu minus 3% im gespannten Zustand aufweisen.
Die Sonnensegel sind ringsum mit einem Gurtband vernäht, die Seitenkanten haben eine konkave Schnittform.
D-Ringe an den Ecken.
Bis 12 m² D-Ring 40mm
Ab  12 m² D-Ring 70 mm
 

airtex-pl

Airtex-ss

tentex

Hinweis für eine schonende Behandlung von Airtex

Airtex ist ein hochqualitatives Polyestergewebe, das wasserabweisend beschichtet ist.

Dieses Tuch zeichnet sich durch seinen edlen textilen Charakter, guten Schattierwerten und seine guten Outdoor Eigenschaften aus. Es bleibt bei guter Pflege und bei Neigung während eines kurzen, leichten Regenfalls regenbeständig. Bei längerem Regenfall muss das Segeltuch eingefahren bzw. abgehängt werden, um Schaden bzw. Ausbeulungen zu vermeiden.

Bei Airtex -Tücher handelt es sich um Hochleistungsprodukte, die strengen technischen Anforderungen entsprechen. Obwohl bei der Herstellung nur kontrollierte Tücher erster Wahl verwendet werden, sind der Perfektion Grenzen gesetzt. Bestimmte Erscheinungen im Tuch, werden von Segeltuchbesitzern mitunter beanstandet, sind aber auch beim heutigen Stand der Technik nicht vollkommen auszuschließen.   

 

Fragen, die nach dem Kauf auftreten können

1. Ihr Sonnensegel stimmt nicht mit den bestellten Maßen überein?

Sie haben Ihr Sonnensegel erhalten und das Sonnensegel schaut viel kleiner aus, als Sie es bestellt haben?
Damit ein Sonnensegel seine Form erhält ist es notwendig, das Sonnensegel zwischen den Aufhängepunkten optimal
zu verspannen. Bedenken Sie, dass ein Sonnensegel aus einem textilen Stoff ist, und jedes Segeltuch unter Spannung gedehnt
wird. Ein Sonnensegel wird so zugeschnitten und konfektioniert, dass es auch noch nach Jahren des harten Outdoor-
Einsatzes seine Form behält. Damit dieses erreicht werden kann, muss das Segel von Zeit zu Zeit nachgespannt werden. Dieser
Dehnungskoefizent wird bereits mit eingerechnet. Das heißt, dass die Segel bei der Lieferung im gespannten Zustand
je nach Material bis zu minus 4 % der Originalkantenlänge aufweisen können. Um eine perfekte Form mit einem Minimum
an Durchhang zu erhalten, werden alle Sonnensegel mit einem konkaven Schnitt ausgestattet. Beim Spannen des Segels
werden diese konkaven Linien in die Gerade gezogen, um die optimale Form des Segels zu erhalten. Bei diesem Vorgang wird
die Segelkante wieder länger. Zusätzlich benötigen Sie zwischen Segelspitze und Aufhängungspunkt noch Platz für die Segelspannung
bzw. Aufhängung.

2. Messmethode zur Überprüfung der Maße

sonnensegel-messen


 

Senden Sie uns eine Email

Caroline Leetz Sonnenschirme

Kurt-Schumacher-Straße 2

66806 Ensdorf

Email: info@leetz.de

Tel: 06831 - 4889820

Fax: 06831- 4889821

 

 

 

 

Impressum

AGB und Kundeninformationen

Widerrufsrecht

Datenschutzerklärung

Zahlung und Versand

Hinweise zur Batterieentsorgung